Der Sommer ist ein mieser Verräter…

…der sich bereits jetzt schon als Herbst tarnt!

Zunächst einmal, sei angemerkt:

ich wollte nie Diskussionen über das Wetter führen, weil das ja wohl oder übel der untrügliche Startschuss dafür ist, sich schon mal nach einem Altersheimzweitwohnsitz umzusehen.

Aber das geschrieben Wort schreit zum Glück nicht so verräterisch nach Alzheimer.

Also werde ich jetzt erstmal metaphorisch in mein Tagebuch kotzen, dass ich den Sommer bereits im August vermisse, wenn mein Adlerauge (na gut bei 2 Dioptrien eher Hühnerauge) den ersten Lebkuchen im Supermarkt verächtlich erspäht.

Denn erst wenn man mit dem heißen Sommer abgeschlossen hat, kann man die milde Güte des Herbstes genießen….ich muss anscheinend  akzeptieren, dass die geile Hitze vorbei ist um nach einer kurzen nostalgischen Verarbeitungszeit die kühle Melancholie des Herbstes schätzen zu können.

Diesem ermüdenden Teufelskreis der wechselnden Jahreszeiten kann ich nur Gutes abgewinnen, wenn ich mich an seinen Launen erfreue und dankbar als unterhaltsame Abwechslung betrachte. Trotz seiner Vorhersehbarkeit überrascht mich das Ende des Sommers nämlich immer wieder aufs Neue. Die Hoffnung stirbt zuletzt…aber sie stirbt. So. Jetzt bin ich bereit für die wunderschöne Herbststimmung, wenn die Blätter ihre Farbe ändern und zu dürrem Laub mutieren und alles so schön stirbt. Herrlich.

luftliebe

 

Herbst
Herbststimmung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s